Klosterneuburg wartet auf das offizielle Endergebnis

KLOSTERNEUBURG (ph): Gespanntes Warten im Presseraum des Rathauses von Klosterneuburg. Die Stimmenauszählung zur Gemeinderatswahl 2020 wurde kleinen Sitzungssaal des Rathauses im Kreise der Ahnenbilder der ehemaligen Bürgermeister von Klosterneuburg verfolgt.

Vertreter von „Kleinparteien“ und Bürgerlisten und Vertreter der Presse warteten gespannt auf das vorläufige Endergebnis der Gemeinderatswahl 2020, während im Großen Sitzungssaal nebenan eifrig noch gezählt wurde.

Ab Wahlschluss zur Gemeinderatswahl um 16h wurden Pressevertreter in einen Presseraum neben dem großen Sitzungssaal im 2. Stock des Rathauses gebeten. Kurz nach 18h wurde das vorläufige Endergebnis der Gemeinderatswahl 2020 am bereit gestellten Flipchart dargestellt.

Freude bei den Vertretern der „Kleinparteien“ wurde laut. Handyfotos fanden sofort nach Freigabe des Ergebnisses Ihren Weg in die sozialen Medien.

Folgendes Ergebnis wurde auch auf der Homepage der Stadtgemeinde Klosterneuburg analog den Flipchart verkündet.

2h Stunden später wurde um 18:06h das vorläufige verkündigtes Endergebnis der Gemeinderatswahl 2020 von Klosterneuburg verkündet. Danke auch an dieser Stelle für den starken Kaffee und die Knabbereien im Presseraum. 

Die ÖVP kam auf 5943 Stimmen (42,7%), die GRÜNEN auf 2931 Stimmen (21,1%), die SPÖ auf 1439 Stimmen (10,3%), die FPÖ auf 837 Stimmen (6%), die PUK auf 1421 Stimmen (10,2%), die NEOS auf 1024 Stimmen (7,4%) und die LPH auf 323 Stimmen (2,3%).

Ein offizielles Statement der Spitzenkandidaten war nicht zu bekommen, wobei klar war, dass die Freude der „Kleinparteien“ und Bürgerlisten jetzt groß war und die Stimmung bei den Altparteien getrübt. Der Spitzenkandidat der Liste Peter Hofbauer (LPH) war eher skeptisch. Die Absicherung eines Mandates für weitere 5 Jahre seiner langen politischen Laufbahn (er war Vizebürgermeister der damaligen SPÖ ab 1990) waren nur einige Stimmen.

Zuhause angekommen wurde dann um 19:40h in diversen Medien geringfügig andere Stimmenzahlen verlautbart. Es wurden doch nur mehr 13.460 gültige Stimmen gezählt, was sich aber auf die Mandatsverteilung offensichtlich nicht auswirkt, obwohl in einem Medium sogar verlautbart wurde, dass es Peter Hofbauer mit der LPH mit 2,3 Prozent der Stimmen nicht mehr in den Gemeinderat schafft. Wie es zu diesen unterschiedlichen vorläufigen Endergebnissen kommt, konnte bislang nicht recherchiert werden.

Die ÖVP kam danach nur auf 5776 Stimmen (42,91%), die Grünen auf 2821 Stimmen (20,96%), die SPÖ auf 1402 Stimmen (10,42%), die FPÖ auf 803 Stimmen (5,97%), die PUK auf 1366 Stimmen (10,15%), die NEOS auf 982 Stimmen (7,30%) und die LPH auf 310 Stimmen (2,3%).

Ein endgültiges Ergebnis und Mandatsverteilung ist für Montag angekündigt.

Winterlich in Scheiblingstein / Klosterneuburg

Klosterneuburg / Scheiblingstein (ph): Scheiblingstein gehört zum Ort Weidlingbach in Klosterneuburg und ist mit 485m Seehöhe winterlicher als man in den 3 anderen Tälern (Donautal, Weidlingtal, Kierlingtal) von Klosterneuburg vermuten würde.

Ein Lokalaugenschein mit Bildern einer Winterlandschaft in Gemeindegebiet von Klosterneuburg am 26. Jänner 2020.

Heuriger Fanta hat ausgesteckt

KIERLING: In der Kierlinger Feldgasse hat der Heurige der Familie Fanta vom 23. Jänner bis 09. Februar 2020 wieder ausgesteckt! Bei winterlichen Temperaturen kann man im gut beheizten Fanta von Donnerstag ab 17h bis Sonntag den Ortvorsteher Hans Fanta auch persönlich antreffen und den guten Wein, sowie das reich gefüllte Buffet verkosten. 

Grundpreise in Klosterneuburg stiegen um 30,4%

KLOSTERNEUBURG: Eine Quartalsauswertung der Immobilientransaktionpreise in Klosterneuburg durch einen breit aufgestellten Online-Immobilienvermittler hat ergeben, dass die Top-Preise für Wohnimmobilien weiterhin in Klosterneuburg zu finden sind.

Blick Klosterneuburg vom Leopoldsberg, aufgenommen am 9. August 2018

In Klosterneuburg ging ein Einfamilienhaus für 2,4 Mio. Euro. als Top-Transaktion in die Statistik ein. Quelle (APA). 

 

Die durchschnittlichen Grundpreise im politischen Bezirk Tulln stiegen in den Jahren 2015 auf 2018 um 30,4%.

In Klosterneuburg wurden 327 Neubauten in der Bauperiode von 1.1.2016 bis 1.1.2019 registriert.

Das Bevölkerungswachstum betrug 2,1% (Quellen Statistik Austria).

Randsprünge verboten

KLOSTERNEUBURG (ph), in der trüben und nassen Winterzeit sehnt man sich oft nach den Sommer. Wie sieht es eigentlich während der Wintersperre im Strandbad Klosterneuburg aus.

Die Städtische Bäderverwaltung weißt darauf hin, dass derzeit Baden verboten ist – ein Lokalaugenschein in Bildern

Unfall in Kierling

 

Kierling: 20.1.2020, Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei wurden aus bisher noch ungeklärter Ursache zu einem Verkehrsunfall nach Kierling gerufen. Die Feuerwehr Kierling, Polizei ist noch im Einsatz. Eine lokale Buslinie ist ebenso in den Unfall verwickelt wie ein Klein-PKW der von der FF Feuerwehr Kierling bereits abtransportiert wurde. Leider wurden mehrere Personen verletzt, die von der Rettung abtransportiert wurden. Der Einsatz führte zu einem Stau auf der B14 in Kierling in beiden Fahrtrichtungen.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in Klosterneuburg

KLOSTERNEUBURG / Sonntag 19. Jänner 2020 (ph):  Auf Einladung des Bürgermeisters von Klosterneuburg Stefan Schmuckenschlager kam als „Schützenhilfe im Wahlkampf“ der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zu Besuch nach Klosterneuburg.

Nach einem Mittagessen in Kierling wurde der steirische Landeshauptmann vom Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, dem Präsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Völkerverständigung und ehemaligen Nationalrat Josef Höchtl, und dem Bruder des Bürgermeisters Nationalratsabgeordneter Johannes Schmuckenschlager mit Begleitung der Stadtkapelle Klosterneuburg begrüßt.

Im ältesten Schützenverein des Landes, dem Klosterneuburger Schützenverein 1288, wurde dann unter der Moderation von Landtagsabgeordneten von NÖ und Stadtrat von Klosterneuburg Christoph Kaufmann über die Verbindungen zwischen der Steiermark und Klosterneuburg und die Gemeinsamkeiten in einem Wahlkampf gesprochen.

Natürlich gab es auch Tipps von Politprofi Schützenhöfer, wie man erfolgreich einen Wahlkampf anlegt. Er hat bei der Landtagswahl in der Steiermark 2019 fast 8% zugelegt.

Es wurde der Zusammenhalt in der Familie und die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten betont, sowie auch die Wichtigkeit die Jugend in die Gemeindearbeit einzubinden, wie etwa bei der Freiwilligen Feuerwehr oder in Sozial- oder Jugendorganisationen.

Der Landeshauptmann lobte auch das von Bürgermeister Schmuckenschlager dargestellte Thema der Naturfilteranlage für Klosterneuburger Wasser.

Oberschützenmeister Peter Aitonitsch stellte die Geschichte des Schützenvereins vor und bat den Landeshauptmann sich ins Gästebuch einzutragen.

Abschließend wurde noch eine Festschießscheibe (am Bild präsentiert von Schützenmeister Roland Rille) beschossen und der Klosterneuburger Schützenverein 1288 lud zu einem Imbiss ein.

Schneeräumung in Klosterneuburg

KLOSTERNEUBURG (ph): 18. Jänner 2020, Am frühen Nachmittag des 18. Jänner 2020 begann es auch in Klosterneuburg zu schneien.

Im Ortsgebiet von Klosterneuburg besteht zwischen 6 und 22 Uhr eine Schneeräumung- und Streupflicht. Gehsteige, Gehwege und Stiegenhäuser müssen innerhalb von 3m entlang der Liegenschaft geräumt sein. Es besteht auch eine Streupflicht. (QUELLE: oesterreich.gv.at – Leben in Klosterneuburg).

AN ÜBERMORGEN DENKEN

KLOSTERNEUBURG: neos Niederösterreich lud am 16. Jänner 2020 Interessierte zu einem Event in das Kellertheater Wilheringerhof in Klosterneuburg. „AN ÜBERMORGEN DENKEN“ wurde unter der Moderation von neos NÖ Geschäftsführerin KRISTINA JANJIC diskutiert mit den neos NR Abgeordneten HELMUT BRANDSTÄTTER und YANNICK SHEETY.

Ca. 30 Gäste sind gekommen und nach der Eröffnung von neos Spitzenkandidat von Klosterneuburg CLEMENS ABLEIDINGER wurden die Themen:

  • Generationsgerechte Politik
  • Integrationspolitik
  • Bildungspolitik

und das Programm und die Kritikpunkte der neos dargestellt.

„Die beste Integrationspolitik ist Bildungspolitik“, so YANNICK SHEETY in seinem Beitrag.

Schlussendlich sei Bildung die Voraussetzung, die von den Medien transportierten Themen, kritisch auf Richtigkeit und Wahrheit zu prüfen. Medienprofi Helmut Brandstätter, der nun als neos Politiker im Nationalrat sitzt will seine Erfahrung als Journalist und Medienprofi einbringen.

Anschließend wurden die zur Gemeinderatswahl am 26. Jänner 2020 für neos in Klosterneuburg antretenden Kandidaten vorgestellt.

neos tritt in 37 Gemeinden in Klosterneuburg an.

 

Fotos: Peter Havel

Kellertheater Wilheringerhof

Neos Wahlkampfwagerl

Buffet im Kellertheater

Clemens Ableidinger bei der Einleitung, Helmut Brandstätter im Hintergrund

Helmut Brandstätter, Kristina Janjic, Yannick Sheety

Helmut Brandstätter

Yannick Sheety

Neos Kandidaten Klosterneuburg Clemens Ableidinger, Darius Djawadi, Christian Schwarz, Walter Wirl, Kristina Janjic

GR Walter Wirl

Darius Djawadi