Was haben Rastenberg und Kierling gemeinsam ?

Rastenberg, eine Burg in der Gemeinde Rastenfeld im Waldviertel, heute Privatbesitz war im 13. und 14 Jahrhundert fest in Kierlinger Hand. Die Herren von Chirchlingen besaßen nicht nur eine Burg in Kierling, sondern auch bis Ende des 14. Jahrhunderts die Burg Rastenberg. Dietrich von Chirchlingen heiratete die Tochter des Ottos von Rastenberg und erwarb so Anteile an der Burg.

Turnierplatz Rastenberg ?

Turnierplatz Rastenberg ?

1347 kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Otto von Hohenstein und Alber von Chirchlingen „under seiner veste von Rastenperch“. Das Gelände dort ist schwer einsichtig, da die Burg unter Privatbesitz ist, jedoch es ist durchaus denkbar, das dies auf obigen „Turnierplatz“ stattfand. Gleich daneben findet man das Seminarhaus DIE LICHTUNG. Die Burg selbst ist ziemlich versteckt. Eine kleine hölzerne Kapelle zeigt den Weg.

Kapelle in Rastenberg

Kapelle in Rastenberg

20160924_rastenbergkarte

Rastenfeld selbst liegt fast direkt auf der Straße zwischen Krems und Zwettl. Die Kirche von Rastenfeld liegt mitten in der Gemeinde ist. Kirche und Turm sind eine romanische Anlage, also im Mittelalter erbaut und somit durchaus in der Zeit von Dietrich zu sehen. Erbaut wurde die Kirche im 13. Jhd., und um 1400 wurde sie gotisiert. Da war die Burg Rastenberg bereits nicht mehr im Besitz der Chirchlinger. Diese starben mit Margarethe von Chirchlingen aus und Ihre Besitztümer gingen an den Stift Klosterneuburg bzw. an andere Adelsgeschlechter.

Pfarrkirche Rastenfeld

Pfarrkirche Rastenfeld

20160924_steintafelnkircherastenfeld

Steintafel in einer Nebenkapelle der Pfarrkirche

20160924_steintafelnkircherastenfeld1

Steintafel in einer Nebenkapelle der Pfarrkirche

20160924_steintafelnkircherastenfeld2

Steintafel in einer Nebenkapelle der Pfarrkirche

 

Schreibe einen Kommentar