Reihergraben – Hohenauer Wiese

Das Kierlingtal ist in der Talsohle durchzogen von der alten Römerstraße – heute B14 und natürlich dem Kierlingbach, dessen Reiher wir in unseren Beiträgen auch schon oft erwähnt haben. Rechts und Links entlang des Kierlingtals sind Gräben, die längsquer das Tal meist mit einem Bacherl füllen. Entlang dieser Gräben sind oft Häuser und teilweise sogar sehr alte Häuser, sowie auch neue Villen zu sehen.

Die heutige Wanderung führte uns durch den Reihergraben, hinauf zur Langen Gasse über den Adolf Robl Weg zur Hohenauer Wiese, dann hinunter zur Stellenwiese und durch das Maital wieder nach Hause.

Gleich neben dem Bach beginnt der Reihergraben und man erkennt gleich, da geht es ordentlich bergauf.

20160526_BeginnReihergraben

Beginn Reihergraben

Reihergraben steil

Reihergraben steil

Fast ganz oben angekommen ist es wirklich ratsam, einen Blick zurück Richtung Ölberg zu nehmen, da sieht man wie hoch man bereits gekommen ist.

Blick Richtung Ölberg

Blick Richtung Ölberg

Lange Gasse Blick Richtung Sachsenviertel, Gschwendt

Lange Gasse Blick Richtung Sachsenviertel, Gschwendt

Panorama Obst und Weinbau

Panorama Obst und Weinbau

Leo Bieder Gedenkstein, Gründer des Eichenhains

Leo Bieder Gedenkstein, Gründer des Eichenhains

Hohenauer Wiese

Hohenauer Wiese

Blaue Markierung Richtung Stellenwiese, Pfarrkirche Kierling

Blaue Markierung Richtung Stellenwiese, Pfarrkirche Kierling

 

 

Startseite » Reihergraben - Hohenauer Wiese » Reihergraben Hohenauer Wiese

Reihergraben Hohenauer Wiese

Wanderung Reihergraben, Hohenauerwiese
20160528_Schlange.jpg

Schreibe einen Kommentar