500.000 Zugriffe im letztem Jahr

Danke an alle, die das Projekt Chirchlingen.at bislang so toll unterstützt haben. Ich bin stolz darauf, dass wir die 500.000er Marke an Zugriffen pro Jahr überschritten haben.

Über 500.000 Zugriffe im Jahr

Über 500.000 Zugriffe im Jahr

Ursprünglich aus einem Fotowettbewerb für das Kierlinger Straßenfest 2014 entstanden, ist Chirchlingen.at eine der erfolgreichsten Lokalseiten in Niederösterreich. Wir Kierlingtaler haben es in die NÖN geschafft, wir haben es in die Bezirkszeitung geschafft und auch ins Radio NÖ. Das Kierlingtal wächst rasant und verändert sein Antlitz. Viele „alte“ Kierlinger und Gugginger erinnern sich sehr gerne an eine Zeit, wo im Kierlingtal noch kaum Häuser standen, 11 Gastbetriebe geöffnet hatten und das Kierlingtal Fremdenverkehrsgebiet war. Chirchlingen.at soll mithelfen, die Zeiten zu bewahren, daran zu erinnern, wie schön wir es in Kierlingtal haben und wie lebenswert es hier ist. Ein Veranstaltungskalender soll zeigen, was in Chirchlingen=Kierling(tal) alles los ist und historisches soll ebenfalls hier aufbewahrt werden. Insgesamt 300 Bilder aus dem Kierlingtal wurden bislang gesammelt und über 150 Beiträge erstellt. Die Seite soll positiv berichten und nicht darüber, was alles schlecht rennt. Das tun heute viel zu viele Seiten im Internet. Chirchlingen.at ist den Kierlingtalern gewidmet und allen, die das Kierlingtal kennen und lieben gelernt haben. Chirchlingen.at soll verbinden. Die alte Römerstraße – heute B14 – war damals schon die Verbindung zwischen Tulln/Zeiselmauer und Klosterneuburg/Wien. Kierling und Maria Gugging hat seine eigene Identität, jedoch das Kierlingtal – Chirchlingen verbindet die beiden historischen Orte (Chirchlingin, Kukkingin) zu einer Einheit. Ich bedanke mich für viele Inhalte und Wortspenden und hoffe, dass wir nächstes Jahr vielleicht 1 Million Zugriffe feiern können.

Ihr

Peter Havel

PS: Sollten Sie Interesse haben, an Chirchlingen.at mitzuwirken, ich lade sie dazu ein . kontaktieren sie mich unter peter.havel@chirchlingen.at

Kierlingtal im Frühling

Frühling im Kierlingtal 2016

Frühling im Kierlingtal 2016

Der Frühling ist eingezogen ins Kierlingtal. Das Bild zeigt die Blütenpracht bei einem Spaziergang in der Oberst Schmid Gasse. Wer war eigentlich Oberst Schmid ? Leopold Schmid war nach dem ersten Weltkrieg Grundbesitzer, Bauer und Bauernvertreter im Kierlingtal. In der Kierlinger Geschichten, Teil 2, herausgegeben durch das Museum Kierling und den Kierlinger Bürger Verein, ist ab Seite 28 von den Offizier und Bauern zu lesen. Er hat auf der Hauptstraße 1 in der Groissmühle gewohnt und gearbeitet. Heute ist dort der SPAR Markt. 1969 wurde zu Ehren dieses berühmten Kierlingers eine noch unbenannte Gasse als Oberst Schmid Gasse „getauft“.

 

Ostern in Kierling

Bei herrlichen Wetter feierte Pater Benno Anderlitschka das heilige Hochamt. Der Kirchenchor sang und ein Orchester spielte auf. Die neue Osterkerze im Jugendstil, passend zur Kirche St. Peter & Paul wurde ebenfalls entzündet.

Osterkerze 2016

Osterkerze 2016

Anschließend wurde zum Pfarrkaffee geladen. Ja Ostern ist für Kierling und für das ganze Kierlingtal heute ein besonderes Fest vor allem auch für die Kinder, die sich bestimmt schon auf das Ostereiersuchen freuen. Dazu gibt es und gab es von den Kinderfreunden organsiert in Stegleiten heute von 09.00h-11.00h  und morgen beim Volksheim Maria Gugging um 14.00h – 17.00h für unsere Kleinen eine Ostereiersuche. Die Suche findet bei jedem Wetter statt.

Reiher in der Maitisgasse

Es wurde heute der Reiher Guggi in der Maitisgasse entdeckt. Er flog Richtung Gugging auf der B14. Reiher zeugen von einer sauberen Umwelt, jedoch der Kierlingbach und die andere Bäche brauchen dringend auch eine Bachsäuberung. Diese findet in Organisation der Ortsvorsteher Hans Fanta und Johann Bauer, sowie Thomas Pöll am 2. April um 09.00h statt. Treffpunkt ist bei der IST-Austria

Guggi wird es Euch danken.

Reiher Guggi in der Maitisgasse

Reiher Guggi in der Maitisgasse

Hier noch ein Video, wie erhaben diese Vögel fliegen können.

Ratschen

„Wir ratschen, wir ratschen den englischen Gruß den jeder katholische Christ beten muss. Fallet nieder, fallet nieder auf Eure Knie und betet 3 Vater Unser und 3 Ave Marie.“, so lautet der Erinnerungsspruch, den uns die Kinder im Kierlingtal heute und morgen zurufen. Der Englische Gruß kommt von Angelus, dem Engelsgruß. Das Angelus stammt wahrscheinlich noch aus der Zeit, wo Ulrich von Chirchlingen hier eine Burg besessen hat.

Ministranten Dietschen

Ministrantinnen in der Dietschen

 

 

Unser Hofer hat wieder geöffnet

Bereits kurz nach 7h warteten viele Menschen vor der neu gestalteten Hofer-Filiale. Nun ist der Hofer mit einer Backbox bestückt und nach neuen Umweltstandards isoliert worden.

Hofer Wiedereröffnung 24.3.2016

Hofer Wiedereröffnung 24.3.2016

Hofer Kierling jetzt mit Backbox

Hofer Kierling jetzt mit Backbox