Chunrad von Chirchlingen

Kaumberg ist eine Marktgemeinde mit rund 1000 Einwohnern im Bezirk Lilienfeld in Niederösterreich. Ein gewisser Chunrad (Konrad?) von Chirchlingen hat dort ein Haus besessen. 1282 hat er es dem Stift Lilienfeld verkauft. 1282 sind die Babenberger schon verschwunden und die Habsburger unter Herzog Albrecht I. übernahmen die Macht im Herzogtum Österreich. Das war auch jener Herzog, der Klosterneuburg das Stadtrecht 1298 verliehen hatte. Was aus dem Chunrad geworden ist ? Seine Verwandten waren noch genau 100 Jahre in Chirchlingen und auf der Burg Rastenberg, welche ebenfalls den Herren von Chirchlingen gehörte und schließlich im September 1382 von einer Margarethe von Chirchlingen „verkauft“ wurde.

Schreibe einen Kommentar